Sondheim im Grabfeld

Heimat zwischen Rhön und Thüringer Wald

Sondheim   im   Grabfeld,   erstmals   867   n.   Chr.   in   einer   Urkunde   des   Klosters   Fulda erwähnt,   liegt   eingebettet   in   den   Grabfeldgau   unmittelbar   an   der   Grenze   zwischen Unterfranken    und    Thüringen    auf    der    bayrischen    Seite    der    ehemaligen    inner- deutschen   Grenze.   Seit   der   Gebietsreform   im   Jahre   1978   gehört   der   Ort   zur   Stadt Mellrichstadt.   Mit   seinen   285   Einwohnern   (Stand   November   2016)   zählt   er   zu   den kleinsten    Dörfern    im    Landkreis        Rhön-Grabfeld.    Eine    intakte    Dorfgemeinschaft, unberührte   Natur   und   ein   sehenswertes   Fachwerkensemble   machen   dieses   kleine fränkische Dorf so liebenswert.
asd
Links Links Kontakt Kontakt Gaestebuch Gaestebuch Impressum Impressum
Willkommen
Copyright © 2016 Alle Rechte vorbehalten
NEU auf der WEBSITE: Schulausflug 1952 - Ein Reisebericht von Dorfschullehrer Kurt Leifer mit Zeichnungen von A. und H. Eckardt, H. Amberg, A. Manger und G. Illing
Bild vom Radlerverein 1908 - Namen gefunden - Dank an Dieter Schwamm! Unbekanntes Hochzeitsgruppenbild - Wer kennt die Namen??